*
Menu
Home Home
Aktuelles Aktuelles
Freie Zimmer Freie Zimmer
Wir über uns Wir über uns
Leitbild Leitbild
Trägerschaft Trägerschaft
Statuten Statuten
Mitgliedschaft Mitgliedschaft
Unterstützung Unterstützung
Gönner Gönner
Angebote Angebote
Tarife Tarife
Informationsblatt Informationsblatt
Anmeldung Anmeldung
Einzelperson Einzelperson
Gruppen Gruppen
Programm Programm
Themenwochen Themenwochen
Vorschau Vorschau
Raumplan Raumplan
Begl. Wohnen Begl. Wohnen
Bildergalerie Bildergalerie
Unterlagen Unterlagen
Downloads Downloads
Kontakt Kontakt
Lageplan Lageplan
Links Links
Stiftung Stiftung
explore

Informationen zum Ferienaufenthalt für unsere Feriengäste

Die Herberge liegt nur 100 Meter vom Bahnhof Trogen entfernt. Wenn Sie mit dem sogenannten "Trogenerbähnli" von St. Gallen her am Endbahnhof Trogen eintreffen, gehen Sie etwa 50 Meter zurück Richtung St. Gallen und dann den kurzen Treppenweg hoch. Bei Unsicherheiten holen wir Sie auch gerne am Bahnhof ab. Mit dem Auto biegen Sie von St. Gallen her kommend direkt nach dem Restaurant Rebstock (kurz vor dem Bahnhof Trogen) rechts über die Schienen der Trogenerbahn ab und nehmen dann die erste Abzweigung recht. Nach wenigen Metern stehen Sie schon vor der Herberge.

Die Anreise ist zwischen 14.30 und 17 Uhr, die Abreise am Vormittag zwischen 9.30 und 10.30 Uhr zu planen. Bitte die Zeiten vorher bekannt geben.

Es gibt nahe der Herberge mehrere Restaurants, den Bahnhofkiosk, einen Dorfladen, eine Metzgerei und eine Post. Arzt und Spitex sind in Trogen, Spitäler in Heiden oder St. Gallen. Trogen liegt inmitten eines herrlichen Wandergebietes, auf 900 Metern über Meer. Geeignetes Schuhwerk, warme Jacken und Regenschutz sind daher empfehlenswert.


Was gehört ins Gebäck

Nebst den persönlichen Effekten wie Kleidern, Pyjama, Trainer oder Bademantel, Frotté- und Toilettenartikel, genügend Unterwäsche und Socken empfehlen wir für die Ausflüge festes Schuhwerk, eine warme Jacke und einen Regen- und Sonnenschutz. Im Winter sind auch Hilfsmittel für sicheres Gehen auf Schnee und Eis sehr nützlich. In der Herberge tragen wir Hausschuhe. Denken Sie auch an Material für die Freizeitbeschäftigung, Hygiene- und Inkontinenzprodukte sowie genügend in Dosetten vorbereitete Medikamente mit allfälliger schriftlicher Anweisung. Auch General- und Halbtax-Abonnemente, Ausweiskarten für Reisende mit Behinderung sowie Identitätskarte sind mitzubringen. Vergessen Sie auch nicht allfällige Adressen für Kartengrüsse mitzunehmen.

Bei den Mahlzeiten sind Getränke inkl. Kaffee oder Tee inbegriffen. Kalter Tee oder Sirup wird immer gratis angeboten. Bei den Ausflügen und gemeinsamen Restaurantbesuchen ist ein Getränk, manchmal auch noch etwas Süsses im Ferienpreis inbegriffen. Taschengeld wird erfahrungsgemäss vor allem benötigt für Souvenirs, Postkarten und Marken, Raucherwaren, süsse oder alkoholische Getränke. In der Regel reichen 10.- bis 20.- pro Tag gut aus.  Auf Wunsch wird dieses von uns verwaltet. Die Zimmer können nicht abgeschlossen werden.

Im ganzen Haus gilt striktes Rauchverbot. Rauchen ist nur im Freien gestattet.
Für Rückfragen steht das Herbergsteam gerne zur Verfügung.
 
 Tagesablauf
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail